Schule Auzelg

Umfrage zur Stopp-Regel

Auch im letzten Schuljahr gingen unsere Stopp-Profis in alle Klassen.
Sie wollten von allen Kindern wissen, wie gut unsere Stopp-Regel funktioniert.

Seit einiger Zeit sind die Resultate da und jetzt auch auf unserer Webseite.

Knapp die Hälfte aller Kinder findet, dass die Stopp-Regel funktioniert. Im Vergleich zu letztem Jahr ist das Resultat leider ein wenig schlechter geworden.

Hier deshalb für alle, die es vergessen haben sollten:
STOPP HEISST WIRKLICH STOPP!


Clean-up-day im Auzelg

Am Freitag, 11. September fand der jährliche Clean-up-day statt.


Alle Mittelstufenklassen der Schule Auzelg waren auch diesmal mit dabei.

Mit der Unterstützung von Mitarbeitenden aus dem Hort zogen sie am Vormittag zwei Stunden lang mit Handschuhen und Kehrrichtsäcken durch das ganze Quartier, manchmal sogar rennend, wie das Bild zeigt.


Wie immer kam ein grosser Abfall-Berg zusammen, wie auf dem Bild zu sehen ist.

Diesmal war ein Riesenkoffer, ein Palett, ein Bobbycar, ein Töggeli-Kasten, ein Sonneschirm-Fuss und vieles mehr dabei.

Für die Kinder gab es zum Schluss eine kleine Belohnung.

Herzlichen Dank an alle Kinder und an die Lehr- und Betreuungspersonen!

Hoffentlich bleibt das Quartier möglichst lange so sauber, wie es jetzt ist!


Megapause!

Am Dienstag, 1. Septmeber fand in der Unterstufe die verlängerte Pause mit vielen Spiel- und Sportmöglichkeiten statt.

Bei mittelmässigem, aber trockenem Wetter wurde balanciert, gehüpft, gerannt, jongliert, gekickt, gezielt, geschwungen, Seil gezogen und gespielt.

Den Kindern hat es sichtlich gefallen!


Den Lehrpersonen glaub auch...


Start gelungen!

Kinder, Lehr- und Betreuungspersonen sind im Auzelg gut ins neue Schuljahr gestartet.

Viele Klassen sind neu zusammengesetzt und haben neue Gesichter bekommen.

Im Kindergarten gibt es neu drei statt zwei Klassen.

Speziell begrüsst wurden die neuen Kindergarten-Kinder und die neuen 1.-Klass-Kinder und ihre Eltern.

Und natürlich alle neuen Mitarbeitenden, die wir willkommen heissen!

Wie jedes Jahr gab es für die Schulleitung viele Sonnenblumen zu verteilen...

Wir wünschen allen weiterhin einen guten Start ins neue Schuljahr!


SCHÖNE SOMMERFERIEN!!

Wir wünschen allen Kindern, Eltern und Mitarbeitenden der Schule Auzelg:

schöne, laaaaaaange und erholsame Ferien!


Abschieds-Rutsch in die 4. Klasse

Eine schöne Tradition konnte am Donnerstag vor den Ferien trotz Corona stattfinden:

Die 3. Klass-Kinder rutschten zum Abschied durch eine schön geschmückte Riesen-Röhre in die 4. Klasse, wo sie zur Begrüssung einen Glückskäfer geschenkt bekamen.

Alle anderen Kinder an der Opfikonstrasse 151 jubelten ihnen dabei zu:

"Ooooooooooooooohhhhhh-Yeah!!!"

Tschüss, 3. Klass-Kinder, macht's gut in der Mittelstufe!


Panini-Fieber auch ohne EM!

Es hat sich längst rumgesprochen:

Bei der Schulleitung gibt es wieder 2 Panini-Bildchen nach Wahl für ein Rodriguez-Bildli oder für ein Schweiz-Wappen oder für ein Mannschafts-Bildli der Schweiz.

Viele Kinder sammeln, obwohl die EM verschoben wurde.
Wir auch!

Mal sehen, wie voll die Schulleitungs-Büro-Türe diesmal wird...


Vollbetrieb ab 8. Juni!

Ab dem 8. Juni wird wieder in ganzen Klassen und nach dem normalen Stundenplan unterrichtet!
Auch der Hort nimmt seinen normalen Betrieb wieder auf.

Hier die Informationen aus dem Volksschulamt vom 29. Mai:

- Ab Montag, 8. Juni, ist die Beschränkung der Gruppengrössen für Schulklassen und in der Betreuung aufgehoben, der Unterricht findet wieder nach normalem Stundenplan statt und die unterrichtsergänzenden Tagesstrukturen werden wieder im gewohnten Umfang angeboten.
- Freifächer, freiwillige Kurse und HSK-Unterricht können wieder im Präsenzunterricht stattfinden.
- Die vom Bund definierten COVID-19-Grundprinzipien für die obligatorischen Schulen und das Schutzkonzept des Kantons Zürich für die Volksschulen gelten aber weiterhin. Dies bedeutet:
- Die Abstandregeln unter erwachsenen Personen und wenn immer möglich zwischen Erwachsenen und Kindern sind weiterhin einzuhalten.
- Die Verhaltens- und Hygieneregeln gelten weiterhin (kein Händeschütteln, Hände-, Gegenstands- und Oberflächenhygiene, Unterrichtsräume mindestens nach jeder Lektion lüften)
- Lehrpersonen mit einem erhöhten gesundheitlichen Risiko müssen weiterhin keinen Präsenzunterricht erteilen.
- Das Verbot von klassenübergreifenden Veranstaltungen, Klassenlagern und Exkursionen behält bis auf Weiteres Gültigkeit.
- Die Vorschriften zur Verpflegung an Schulen müssen weiterhin beachtet werden.

Wir werden Ihnen im Laufe der nächsten Woche noch genauere Informationen geben können.

Hier noch der Brief an die Eltern vom Schulvorsteher der Stadt Zürich, Herr Leutenegger:


Brief Herr Leutenegger

Unterricht in Halbklassen ab 11. Mai

Ab Montag, 11. Mai wird der Präsenzunterricht wieder aufgenommen, allerdings nur in Halbklassen. Die Kinder werden also bis am 8. Juni nur für die Hälfte der Lektionen in der Schule sein können. Die Freizeit-Kurse und auch die HEART-Stunden fallen leider weiterhin aus.

Die neuen Extra-Stundenpläne für die nächsten 4 Wochen erhalten die Eltern spätestens am Mittwoch, 6. Mai von den Klassenlehrpersonen. Weitere Details werden dann ebenfalls bekanntgegeben.
Es wird für jede Klasse einen eigenen Stundenplan geben.

Der Hort kann Kinder aufnehmen von Eltern, die keine andere Betreuungsmöglichkeit haben, weil sie z.B. wieder arbeiten gehen müssen.
Eltern können sich diesbezüglich bei der Schulleitung (Telefon 044 413 10 75) melden.

Wir freuen uns, dass bald wieder mehr Leben einkehren wird in der Schule Auzelg!


Hier geht's zur detaillierteren Eltern-Information vom 4. Mai

Fern-Unterricht verlängert

Der Bundesrat hat entschieden, dass der Präsenz-Unterricht an den Schulen am 11. Mai wieder starten wird.

Bis dann geht der Fern-Unterricht in den Klassen weiter wie vor den Ferien.

Die kantonale Elternmitwirkungs-Organisation (KEO) macht übrigens eine Eltern-Umfrage zum Fern-Unterricht in den Schulen.
Hier ist der Link zur Umfrage:


https://de.surveymonkey.com/r/YCXS98H

Tipps für die Corona-Zeit

Wir haben auf unserer Webseite viele Links und Tipps gesammelt.

Sie finden Links für das Lernen, Links für die Familiensituation und Links für die Freizeitgestaltung.

Alle Links finden Sie unter der neuen Kategorie Corona-Situation.


Corona-Krise; Angebote in und für Schwamendingen

In diesem Dokument findet man viele Anlaufstellen für verschiedenste Anliegen in und für Schwamendingen.


Links für das Lernen zu Hause

Damit es den Kindern nicht langweilig wird, nachdem sie alle Aufgaben für die Schule erledigt haben, haben wir hier noch einige Links zusammengestellt.

So können Kinder, die wollen, noch mehr selbständig lernen.

Auch Eltern finden über die Links von Fritz und Fränzi und von der Pro Juventute hilfreiche Informationen zur anspruchsvollen Situation mit dem Lernen zu Hause.


Hier geht es zu den Lern-Links

Fern-Unterricht ist angelaufen

Seit dem 16. März sind die Schulen nun also geschlossen.
Inzwischen ist der Fern-Unterricht in allen Klassen angelaufen.
Die Kinder und Eltern sind mit den Klassenlehrpersonen in Kontakt.
Es wird zu Hause an verschiedenen, mit viel Fantasie zusammengestellten Aufträgen gearbeitet.

Wir bitten alle Eltern, unbedingt die Vorschriften des Bundesrates einzuhalten:
Die Kinder und Jugendlichen dürfen sich nicht in Gruppen von mehr als 5 Kindern draussen aufhalten. Wir werden sie vom Schulareal wegschicken, wenn wir es beobachten. Achten Sie darauf, dass der Abstand von 2 Metern eingehalten wird und halten sie die Hygienevorschriften ein!

Wenn Sie in einer Notlage sind und in einem Beruf arbeiten, der sogenannt systemrelevant ist, dürfen Sie sich bei der Schulleitung melden (044 413 10 75). Wir sind bereit, in der Zeit von 8 bis 16 Uhr eine Notfallbetreuung anzubieten.


Alle Schulen ab Montag, 16. März geschlossen!

Information an alle Eltern der Schule Auzelg

Ab Montag, 16.3. bis zum Ende der Frühlingsferien werden alle Schulen im Kanton Zürich geschlossen. Diese Massnahme hat das Ziel, die Ausbreitung des Coronavirus zu verzögern.
Der Bundesrat weist die Eltern deshalb an, ihre Kinder zuhause zu behalten.
Wir bitten Sie, Ihr Kind ab Montag, 16.3. nicht mehr in die Schule, auch nicht in den Hort, zu schicken.
Falls Sie Ihr Kind an einem Tag nicht zu Hause betreuen können, sind wir dabei, eine reduzierte Notfall-Betreuung einzurichten. Diese dauert aber nur von 8 bis 16 Uhr. Ein Anmeldeformular erhalten Sie in der Schule. Es braucht einen zwingenden Grund für eine Anmeldung.

Wichtig ist auch, dass Sie zuhause alle empfohlenen Hygienemassnahmen (siehe www.bag.admin.ch) gut beachten und ältere Menschen, z.B. Grosseltern, geschützt werden.

In dieser ausserordentlichen Situation sind wir auf gegenseitige Hilfe und Solidarität angewiesen. Wir sind Ihnen dankbar, wenn Sie uns dabei unterstützen und wünschen allen gute Gesundheit!


Alle Kinder aufs Eis!

In der letzten Woche vor den Sportferien gingen alle Kinder der Schule Auzelg einen Morgen lang aufs Eis. Die Hälfte der Klassen ging am Dienstag, die andere am Donnerstag.

Es war schön zu sehen, wie die Grösseren den Kleineren halfen.
Am Dienstag zum Beispiel waren gleichzeitig eine Kindergarten-Klasse, die 3. Klasse, eine 5. Klasse und die beiden sechsten Klassen auf dem Eis.

Die Stimmung war super, es haben sich alle gefreut.
Die Kunsteisbahn Oerlikon hat übrigens noch bis am 8. März offen.

Schöne Sportferien allerseits!


Musikkurs-Konzert!

Am 3. Februar fanden die beiden Konzerte der Musikkurs-Kinder statt.
Am Nachmittag war die Mittelstufe eingeladen, am Abend dann die Eltern.

Wir gratulieren den Mädchen (Jungs waren diesmal wieder keine dabei) zum gelungenen Auftritt und zum Mut, auf der Bühne zu singen!

Als verdienten Lohn gab es grossen Applaus nach jedem Song.

Herzlichen Dank an die beiden Kursleiterinnen Frau Bichsel und Frau Sekeröz, die unsere "Stars"auch diesmal perfekt auf ihre Auftritte vorbereitet haben.


Theaterkurs-Aufführung

Am 30. und am 31. Januar führte die Theaterkurs-Gruppe von Frau Meister insgesamt vier Mal ihr Stück auf.

Die talentierten Schauspielerinnen und Schauspieler und eine ebenso talentierte Erzählerin spielten ein sehr witziges Märchen. Es gab einen hysterischen König, einen gelangweilten Prinzen, eine tanzende Prinzessin und sehr lustiges Dienstpersonal.

Das Publikum amüsierte sich köstlich. Es gab zahlreiche Lacher.

Herzliche Gratulation zu den gelungenen Auftritten!
Man merkte, dass da viel Vorbereitung und Begeisterung dahinter steckt.


Singkurs-Konzert

Am 28. Januar fanden die Konzerte des Unterstufen-Singkurses statt.

Die Mädchengruppe von Frau Zurbuchen sang in einer knappen halben Stunde verschiedene Lieder, zum Beispiel solche zu den vier Jahreszeiten.

Das Publikum war zufrieden und spendete viel Applaus.

Den haben sich die mutigen Mädchen auch verdient!

Bravo!


Skitag für die Mittelstufe!

Am Montag, 20. Januar war es wieder soweit: Alle Klassen der Mittelstufe, es waren genau 100 Kinder, durften einen Tag lang skifahren oder snowboarden gehen!

Der Transport mit dem Car, das Leihmaterial, die Verpflegung und der Unterricht in der Skischule Hoch-Ybrig kosteten für die Eltern nur 20 Franken!

Herzlichen Dank an alle Sponsoren für dieses unvergessliche Erlebnis auf dem Hoch-Ybrig! Diesmal klappte es mit dem Wetter. Es war zwar kalt, aber wunderbar sonnig. Schnee hatte es ebenfalls als genug. Am Wochenende hatte es ja noch ein wenig Neuschnee gegeben.

Herzlichen Dank auch an alle Lehrpersonen, die bei der Organisation und der Durchführung mitgewirkt haben!


feine Kuchen für alle!

Am letzten Tag gab es nochmals eine ganz besondere Überraschung.

Frau Ristic und Frau Rizzo haben für die ganze Schule unzählige verschiedene Kuchen gebacken, die dann früh am Morgen im Teamzimmer für alle Klassen bereitstanden.

Die beiden Frauen haben (mit Hilfe ihrer Kinder) fast die ganze Nacht gebacken, wie in einer richtigen Konditorei halt!

Vielen herzlichen Dank!
Die Kuchen haben ausgezeichnet geschmeckt...


...und wunderschön ausgesehen!!





Wir wünschen allen Kindern, allen Eltern und allen Mitarbeitenden der Schule Auzelg erholsame Ferien, schöne Festtage und einen Traumstart ins 2020!


Gummibärchen und Mini-Taschenlämpchen

Am Donnerstag, 19. Dezember verwandelten sich die Klassenzimmer für einen kurzen Moment in Flugzeuge.

Die Passagiere wurden von zwei netten Flight Attendants bedient, die ihnen Gummibärchen und Mini-Taschenlampen von Swiss verteilten.

Die Flight Attendants waren Frau Markovski und Frau Kemik vom Elternforum.

Frau Markovski hat diese Geschenke von ihrem Arbeitgeber bekommen.

Vielen herzlichen Dank!


Kaugummis vom Hausdienst!

Am Mittwoch, 18. Dezember brachte Herr Saeli, unser Leiter Hausdienst und Technik, allen Kindern einen Kaugummi!

Das gibt es bestimmt nur an unserer Schule.

Die Abmachung war, dass nirgends ausser im Abfalleimer ein gebrauchter Kaugummi gefunden wird.

Zum Glück wurde sie eingehalten, sagt Herr Saeli.


Guinness-Buch der Rekorde 2020

Am Dienstag brachte die Schulleitung das brandneue Guinness-Buch der Rekorde 2020 in jede Klasse und in jeden Hort.

In einzelnen Klassen gab es dafür sogar Applaus als Dank.

Gern geschehen und viel Spass beim Lesen!

Auch in der Bibliothek ist das beliebte Buch nun vorhanden.
Man darf es bereits jetzt anschauen, auch wenn 2020 draufsteht...

Wie geht es wohl am Mittwoch weiter?


Ein Ball für jede Klasse!

Der Freitag, 13. Dezember war alles andere als ein Unglückstag.

An diesem Tag brachte die Schulleitung in alle Klassen einen neuen Fussball!

Viel Spass beim Kicken!

Weiter geht es mit dem Adventskalender erst am Dienstag.
Montag ist Weiterbildungstag und die Kinder haben frei.


Theater mit bewegten Geschichten

Am Donnerstag, 12. Dezember führte die 5. Klasse a ein Theater zu selbst erfundenen, bewegten Geschichten auf.

Am Nachmittag gab es eine Vorstellung für die anderen Klassen, am Abend dann für die Eltern.

Die Aufführungen waren ein voller Erfolg. Die witzigen Geschichten kamen beim Publikum sehr gut an. Hörbar war das am grossen Schluss-Applaus.

Herzliche Gratulation!


Springseile, BRAVO-Hits und heisser Punsch!

Am Dienstag, 10.12. kam Bewegung in die Klassen.
Frau Grübler brachte überall drei neue, farbige Springseile vorbei und zeigte gleich vor, was man damit alles machen kann:

Doppelsprünge, Kreuzsprünge und normale Sprünge.

Am Mittwoch verteilte Frau Frigg die neuste Bravo-Hits-CD. Auf dieses Geschenk haben viele Kinder wie jedes Jahr bereits gewartet.

Und am Donnerstag gab es für alle heissen Orangen-Punsch in der grossen Pause.
Herzlichen Dank an Frau Ristic fürs Organisieren und Ausschenken!

Bei diesem Wetter waren alle froh um diese Stärkung!


Wie geht es wohl am Freitag weiter?


Wunderpflanze!

Am 9. Dezember brachte die Schulleitung ein kleines Wunder in jede Klasse.

Die Amaryllis-Pflanze wächst sehr schnell und trägt plötzlich wunderschöne Blüten in rot, weiss oder rot-weiss.

Die Klassen sind jetzt schon gespannt, in welchen Farben die neue Wunderpflanze in ihrem Zimmer blühen wird.

Die schnellsten schaffen es sicher noch vor den Weihnachtsferien zu blühen. In der 5. Klasse a dauerte es nur gerade zwei Tage, bis die Blüten offen waren.

Apropos Wunder: Alle wundern sich, was wohl die nächste Überraschung sein wird.


Eine Challenge, Bälle und Mandarinen!

Am Mittwoch, 4.12. gab es eine Challenge mit Sticks und Cups für alle Kinder.
Wer ein kleines Kunststück schaffte, kam in die Verlosung für einen Ball mit den Unterschriften von allen Rodriguez-Brüdern drauf.

Das Los hat bereits entschieden.
Wir gratulieren Abdulahi herzlich zum gewonnenen Ball!

Am 5. Dezember gab es drei witzige Stressbälle als Geschenk für jede Klasse.

Und am Samichlaus-Tag gab es für jedes Kind ein feines Mandarinli in der Pause.

Wie geht es wohl nächste Woche weiter?


Adventskalender 2019!!

Auch diesen Dezember gilt: jeden Tag eine Überraschung!

Am ersten Tag gab es für jede Klasse eine Extra-Vorlese-Halbestunde.


Am zweiten Tag gab es einmal mehr....


Marroni für alle!

Neuer Rekord am Sternenflohmi im Auzelg

Die Sternenwoche 2019 findet vom 18. bis 24. November statt.
Gemeinsam sammeln Menschen für Flüchtlingskinder in Ruanda.

Im Rahmen dieser Sammelaktion haben die Klassen der Mittelstufe Auzelg am Mittwoch, 20. November einen grossen, farbigen Markt organisiert.
Zuhause und in der Schule wurde vorbereitet, gebastelt, gebacken und gekocht.

An den Marktständen konnte man dann all die Köstlichkeiten, Bücher, Spielsachen, Schmuck usw. kaufen. Man hatte aber auch die Möglichkeit Büchsen zu schiessen, einen Penalty zu versenken, sich eine neue Frisur machen oder sich schminken oder die Nägel lackieren zu lassen.

Bei den Einnahmen gab es einen neuen Rekord: 1151 Franken und 45 Rappen!!!

Die Stimmung auf dem Markt Auzelg war super und viele gingen nach dem "Shoppen" mit einer vollen Tasche nach Hause.

Vielen Dank allen Kindern, Lehrerinnen und Eltern für den grossen Einsatz für eine gute Sache!


Elterntreff mit Wahlen!

Am Dienstag, 19. November fanden zum zehnten Mal die Wahlen für den Vorstand des Elternforums Auzelg statt. Wir haben erfreulicherweise auch diesmal ohne Probleme genügend Eltern für dieses spannende Amt gewinnen können.
Die bisherigen Mitglieder haben sich alle zur Wiederwahl gestellt. Eine neue Person hat sich als neuer sogenannter Brückenbauer für die Tamilische Kultur gemeldet.
Wir freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit und gratulieren zur Wahl!

Am gleichen Anlass referierte die Expertin in Sachen Elternmitwirkung, Frau Maya Mulle, über das spannende Thema "Wieviel Schlaf braucht ein Kind?".
Die Eltern haben viele wertvolle Tipps erhalten und es hat ein angeregter Austausch stattgefunden.

Herzlichen Dank an alle, die ihren Teil zu einem erfolgreichen Abend beigetragen haben!


Erzählnacht 2019

Wie jedes Jahr hat die ganze Schule Auzelg an der Schweizer Erzählnacht mitgemacht.
"Wir haben auch Rechte" hiess das Thema am 8. November.
Einmal mehr haben sich die Lehr- und Betreuungspersonen allerlei ausgedacht, um die Kinder und auch viele Eltern, die zu Gast waren, zu überraschen.

In der Unterstufe stand für einmal Pippi Langstrumpf im Zentrum und alle durften am Schluss einen Goldschatz nach Hause nehmen.

In der Mittelstufe erzählten Eltern aus ihrer Kindheit, was ausserordentlich spannend war. Zudem beschäftigten sich die Kinder auf verschiedene Arten mit ihren Rechten.

im Kindergarten hörten die Kinder passende Geschichten zum Thema.

Vielen Dank an alle, die zu diesem gelungenen Anlass beigetragen haben!


Tag der Pausenmilch

Am 7. November war Tag der Pausenmilch.

Frau Kemik, die Präsidentin unseres Elternforums, hat dafür gesorgt, dass auf beiden Pausenplätzen feine Milch (mit Erdbeer- oder Schokolade-Geschmack) ausgeschenkt wurde.

Dabei wurde sie von drei weiteren Eltern unterstützt.

Wir bedanken uns herzlich!


Ausgezeichnet!

Wenn man die Beiträge auf dieser Website anschaut, ist es keine Überraschung:
Die Schule Auzelg wurde vom Sportamt des Kantons Zürich für weitere vier Jahre mit dem Label Schule mit sportfreundlicher Schulkultur ausgezeichnet.

Stolz sind wir natürlich trotzdem.

Herzlichen Dank an alle, die dafür sorgen, dass wir in Bewegung bleiben!


Sehr erfreulicher Bericht der Fachstelle für Schulbeurteilung

Ende Februar hatten wir Besuch der Fachstelle für Schulbeurteilung, die unsere Schule gründlich unter die Lupe genommen hat.

Auf die ausgezeichneten Resultate sind wir richtig stolz:
In 5 Bereichen erhielten wir die Beurteilung fortgeschrittene/umfassende Praxis und in 3 Bereichen exzellente/beispielhafte Praxis.

Wir bedanken uns bei allen Eltern und Kindern, die in schriftlichen oder mündlichen Interviews an der Evaluation mitgewirkt haben.

Und selbstverständlich geht der Dank auch an alle Mitarbeitenden der Schule Auzelg, die täglich so gute Arbeit leisten.

Eine kurze Zusammenfassung der Resultate finden Sie hier:


Neues dank der Kiko!

Auf den Pausenplätzen ist dank der Kinderkonferenz einiges neu.

An der Opfikonstrasse 151 hängt ein schönes, neues Schild, auf dem steht, dass alle Kinder mitspielen dürfen. Gestaltet wurde das Schild durch die Kinder der Unterstufen-Kiko.

Auf dem Pausenplatz Auzelg 50 stehen seit kurzem zwei neue Basketballkörbe. Die Kinder spielen seither sehr oft Basketball. Die Boden-Markierungen werden nächstens auch noch gemacht.
Und für die Wiese an der Opfikonstrasse 151 sind am 11. April neue grosse Fussball-Tore geliefert worden! Und auch die beiden Tore auf dem Pausenplatz werden bald durch neue ersetzt werden.
Dies alles dank der Mittelstufen-Kiko!

Herzlichen Dank an alle Kiko-Delegierten und die Leitungen der Kiko, die sich für all dies eingesetzt haben! Und herzlichen Dank auch an Herrn Salvatore von der Sportmaterialverwaltung, der unsere Wünsche meistens superschnell erfüllt!


Die Kiko gibt es übrigens nicht nur bei uns.

Das Bild beweist, dass es auch in Mailand eine Kiko geben muss ;-).


Berühmte ehemalige Schülerin!

Viktorija Golubic ist eine ehemalige Schülerin von uns. Bis zur dritten Klasse besuchte sie die Schule Auzelg, bevor sie dann wegzog.
Heute ist sie als Tennisprofi in der ganzen Welt unterwegs.

Wir erinnern uns, wie Viktorija als ganz kleines Mädchen auf dem Pausenplatz im Auzelg fleissig Tennis trainiert hat, zusammen mit ihrem grossen Bruder David.


Schule Auzelg auf profil-Q

Profil Q heisst eine neue Plattform, die gegenseitige Besuche von Schulen organisiert und fördert.
Die Schule Auzelg wurde angefragt, ob sie als Schule, die von anderen besucht werden kann, mitmacht.
Wir sind stolz, bei diesem interessanten Projekt von Anfang an dabei zu sein.
Genauere Informationen und unser Angebot findet man unter www.profilq.ch

Wir freuen uns auf interessierte Besucherinnen und Besucher!


www.profilq.ch

Die Vornamen aller Schwamendinger Schülerinnen und Schüler

Auf diesem Bild finden sich die Vornamen aller Kinder, die in Schwamendingen in die Schule gehen. Je grösser der Name umso häufiger kommt er vor. Viel Spass bei der Suche!